Abenteuer selbst gemacht: Geocaching

Geocaching
…etwas für kleine und große Abenteurer.
Wer gerne Detektiv oder Schatzsucher ist, ist hier genau richtig. Doch was ist Geocaching?
Das Wort Geocaching setzt sich aus dem griechischen Begriff "geo" also "Erde" und dem englischen Wort "Cache" - "geheimes Lager / Versteck" zusammen.
Ein Geocache ist ein Plastikbehälter, in dem sich ein Logbuch und verschiedene kleine Tauschgegenstände befinden. Man kann mit Hilfe einer App (z. B. c:geo) die Schätze finden. Dazu muss man sich in der App registrieren. Diese verrät einem, an welcher Stelle man mit Hilfe von GPS Koordinaten einen Geocache in seiner Nähe z.B. in einem Astloch, hinter einem Stein, etc. finden kann.
Wenn man einen Cache gefunden hat, dann muss man das Datum, die Uhrzeit und seinen Lognamen eintragen in das Logbuch und in seiner App den gefunden Schatz markieren.
Aber nicht vergessen!
Immer den Geocache an de gleichem Ort wie vorher verstecken. Damit der nächste Detektiv ihn wieder finden kann.